Die Folgen der „Diät-Arbeit“ Ernährungsumstellung

Das war ein hartes Stück Diät-Arbeit

Das war ein hartes Stück Diät-Arbeit, das könnte man denken, wenn diese beiden Bilder von mir mit meinen lieben Freundinnen Sabine (links) und Maria (rechts) sieht. Dem war aber bei Weitem nicht so. Da waren die Schmerzen meiner Allergie, die ich im Beitrag „Vom Zuckerweib zur Honigbiene“ beschrieben hatte, deutlich schlimmer. Ich bezeichne diesen Vorgang auch nie als Diät, sondern immer nur als Ernährungsumstellung. Denn das, was sich da abgespielt hat, hat definitiv nichts mit einer Diät zu tun. Nicht ein einziges Mal musste ich Kalorien zählen oder Hunger leiden, um diesen positiven Nebeneffekt erzielen zu können.

Fünfzehn Kilo Gewichtsverlust – ein schöner Nebeneffekt

Zwischen diesen beiden Bilder liegen ca. 9 Monate intensive Paleo Ernährung. Seit im Frühjahr 2016 mein Entschluss feststand, diesen Weg aus gesundheitlichen Gründen zu gehen, habe ich insgesamt knapp 15 Kilogramm lästiges Hüftgold verloren. Und ich kann euch sagen, das ist ein Verlust, den man sehr leicht verkraften kann. Ich fühle mich seither deutlich fitter, ausgeschlafener und wohler in meiner Haut, sodass ich diesen Schritt wärmstens empfehlen kann.

Hilfe bei zahlreichen Beschwerden

Für all diejenigen, die mit Allergien, Hautkrankheiten, Gelenk- und Kopfschmerzen oder Autoimmunkrankheiten zu kämpfen haben, wäre der Schritt zu Paleo auf alle Fälle einen Versuch wert. Auf der Seite Paleo360 könnt Ihr euch noch weitere Informationen zu diesem Thema beschaffen. Auf dieser Seite findet Ihr auch viele tolle Rezepte zum Nachkochen und Nachbacken. Ich hole mir hier ebenfalls viele Tipps und Anregungen. Als ständigen Begleiter nutze ich auch meine Paleo-Bibel, die zu einem wichtigen Bestandteil in unserer Küche geworden ist. Für mich gibt es keinen vernünftigen Grund, in das alte Ernährungskonzept zurückzukehren. Probiert es doch einfach mal aus und Ihr werdet sehr schnell feststellen, wie gut es euch tut.

 

2 Kommentare
4 likes

Kommentare

  • Anonymous

    23. Januar 2017 at 10:40
    Antworten

    Liebe Lina als ich dich damals sah mit deine Allergie war ich echt geschockt und bin froh dass du es geschafft hast heute so […] WeiterlesenLiebe Lina als ich dich damals sah mit deine Allergie war ich echt geschockt und bin froh dass du es geschafft hast heute so auszusehen👍🏼 gesund und fit. Ich finde toll das du deine Erfahrungen weitergibst und den anderen auch entsprechend weiter zu helfen weiter so 👍🏼 Liebe Grüße Lamy Weniger

    • Lina Bröckel
      zu

      23. Januar 2017 at 18:10
      Antworten

      Lieber Lamy, das finde ich aber schön, dass du dich in meinem Blog meldest. Damals war meine Allergie auch auf dem absoluten Höhepunkt und der […] WeiterlesenLieber Lamy, das finde ich aber schön, dass du dich in meinem Blog meldest. Damals war meine Allergie auch auf dem absoluten Höhepunkt und der Schmerz und der Leidensdruck waren so schlimm, dass es so einfach nicht weiter gehen konnte. Der Erfolg gibt uns ja letztlich recht und der Nebeneffekt des Abnehmens ist auch nicht zu verachten, wie du bei unserem letzten Einkaufserlebnis mit dir ja feststellen konntest (Von Größe 40 auf 36!). Jetzt kann ich auch mal wieder "Himmelswasser" trinken. Ich hoffe, dich bald wieder mal zu sehen, gerne auch zu einem Kaffee bei uns. Ich wünsche dir noch einen schönen Urlaub in Kitzbühel. Liebe Grüße Lina Weniger

Kommentar verfassen

Über mich
Lina Bröckel

Hallo, mein Name ist Lina. Ich liebe es, mich mit dem Sinn unseres Daseins zu beschäftigen. Weiterlesen

Neueste Posts
Mein Lieblings-Müsli
Meine Ernährungsbegleiter
Diesem Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Mein Shop
Hier geht es zu meinem kleinen Schmuck-Shop.
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
%d Bloggern gefällt das: